Start Tiere Reptilien & Amphibien Brillenkaiman

Brillenkaiman

0
dig
Latein: Caiman yacare
Lebensraum: Flüsse, Seen, Teiche im zentralen Südamerika
Gefährdungsstatus: LC (nicht gefährdet)
 
Der Brillenkaiman lebt in Süßgewässern und verlässt das Wasser selten. Er treibt am Tag an der Oberfläche und wird nachts aktiver. Ausgewachsene Brillenkaimane fressen Fische, andere Reptilien, Amphibien und Wasservögel. Sie werden ca. 60 Jahre alt, manchmal sogar 100.
 
Brillenkaimane gehören zur Ordnung der Krokodile und dort zur Familie der Alligatoren.
Wie unterscheide ich ein Krokodil von einem Alligator?
Das ist ganz einfach: Wenn Alligatoren und Kaimane ihr Maul geschlossen halten, ist der vierte Zahn ihres Unterkiefers nicht zu sehen. Im Gegensatz dazu ist er aber bei den anderen Krokodilen deutlich zu erkennen.
 
Wie alle Krokodile sind Brillenkaimane perfekt an ein Leben im Wasser angepasst. Wenn sie schwimmen oder tauchen, können sie sich geräuschlos bewegen und sind so kaum zu entdecken. Dabei verschließen sie ihre Nasenlöcher und Ohren durch spezielle Klappen. Die Augen werden durch ein durchsichtiges Augenlid – die so genannte Nickhaut – geschützt. Sie können sogar über eine Stunde lang tauchen, ohne zum Luft holen an die Wasseroberfläche zu kommen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein