Der Kleinzoo Wasserstern kooperiert bereits seit mehreren Jahren mit der Auffangstation für Reptilien in München. Die Auffangstation ist die größte ihrer Art im deutschsprachigen Raum und beherbergt ständig mehrere Tausend Reptilien, Amphibien und exotische Säugetiere, die vom Zoll als illegaler Import beschlagnahmt wurden oder aus schlechter Tierhaltung kommen und von regulären Tierheimen nicht aufgenommen werden können. Einige unserer Reptilien stammen von der Auffangstation, hierdurch ermöglichen wir diesen Tieren ein artgerechtes Leben. Gleichzeitig informieren wir die Besucher des Wasserstern über die Arbeit der Auffangstation, über illegalen Tierhandel und die artgerechte Haltung von Reptilien und Amphibien. Mit den Experten der Auffangstation sind wir regelmäßig in Kontakt.

Hier gelangen Sie zur Website der Auffangstation und können sich auch über Tiere informieren, die an erfahrene Halter vermittelt werden: Reptilienauffangstation

  Seit 2020 beteiligt sich der Wasserstern im Rahmen von Citizen Conservation an der Erhaltungszucht bedrohter Amphibienarten und Fische. Zoos, Institutionen und engagierte Privathalter haben sich in Citizen Conservation zusammengeschlossen, um auf möglichst breiter Basis eine gesunde Population von Tieren aufzubauen, die in ihrer Heimat durch Raubbau an der Natur und andere Einflüsse vom Aussterben bedroht sind. Ziel ist es, Tiere aus diesen Erhaltungszuchten bei Bedarf in ihr natürliches Habitat auswildern zu können. Aktuell nimmt der Wasserstern mit dem Vietnamesischen Krokodilmolch, dem Mangarahara-Buntbarsch, dem Madagaskar Ährenfisch und bald auch dem Lemur Laubfrosch an dem Programm teil. Weitere Informationen gibt es auf der website von Citizen Conservation.

Die Tiersendung von tv.ingolstadt ist regelmäßig bei uns zu Gast und berichtet über unsere tierischen Bewohner aber auch die Arbeit im Wasserstern.